Zurück
Vor

9. Fachtagung Primäre Prävention u. Körperpsychotherapie

Wurzeln der Bindung

Artikel-Nr.: 2013-017

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

69,00 € *

Das Bestellen über den Onlineshop ist im Moment leider nicht möglich. Wir nehmen Bestellungen aber gerne telefonisch, per Mail oder über das Kontaktformular an.

 
 

Datum:    12. - 13. September 2013
Ort:           Oldenburg

CD-Tagungsbox mit folgenden Vorträgen auf Audio-CD (16 CD)

Harms Thomas
Demokratiefähigkeit beginnt im Mutterleib

Keil Annelie:
Die Wurzel jeder Bindung ist der Dialog mit dem Prozess einer Entbindung

Jaap van der Wal
Bindung in der Gebärmutter

Renz-Polster Herbert
Menschenkinder - Plädoyer für eine "artgerechte" Erziehung

Appleton Matthew
Pränataler Stress und Nabenschnur-Affekt
(Vortrag in englischer Sprache mit konsekutiver Übersetzung)

Verdult Rien
Die pränatale Programmierung der frühen Bindung

Seddig Margarete
Emotionelle Erste Hilfe in der Schwangerschaft

Appleton Matthew
Pränatale Perspektiven in der Eltern-Baby-Therapie
(Vortrag in englischer Sprache mit konsekutiver Übersetzung)

Profanter Lisa
Emotionelle Erste Hilfe unter der Geburt

Raffaei Jenö
Nabelschnur der Seele - Frühe Prävention in der Schwangerschaft durch die Bindungsanalyse

Desideri Gloria
Body-Mind-Centerin-Ansatz in der Arbeit mit Säublingen und Kleinkindern
(Vortrag in englischer Sprache mit konsekutiver Übersetzung)

Sammel CD mit Powerpoint-Präsentationen

 

 Der Mutterleib ist die erste soziale Umwelt des ungeborenen Kindes. Heute wissen wir, dass die
späteren Liebes- und Bindungsfähigkeit des   Menschen nachhaltig geprägt wird durch die
Erfahrungen in diesem vorgeburtlichen Entwicklungsraum.  Die 9. Fachtagung für Primäre
Prävention und Körperpsychotherapie möchte sich den Anfängen der Eltern-Kind-Bindung widmen.
Dabei sollen wichtige Fragen diskutiert werden:  Wie zeigen sich vorgeburtlicher Stress und
früher Kontaktverlust in der emotionalen Ausdruckssprache des Säuglings?
Welche Konsequenzen haben pränatale Traumatisierungen für die spätere Beziehungs-
und Erlebnisfähigkeit des Kindes?
Welche therapeutischen Zugänge gibt es, um die Folgen pränataler Belastungen
bei Säuglingen und Kleinkindern zu behandeln?
Was kann bereits in der Schwangerschaft getan werden, um den Aufbau einer
tragfähigen Beziehung zwischen Eltern und ihren Kindern präventiv zu unterstützen?

 
 

Weiterführende Links zu "9. Fachtagung Primäre Prävention u. Körperpsychotherapie"

Homepage Veranstalter
 
 
 

Zuletzt angesehen