Zurück
Vor

9. Viktor Frankl Symposium

Sinn und Wachsen

Artikel-Nr.: 2016-044

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

27,00 € *

Das Bestellen über den Onlineshop ist im Moment leider nicht möglich. Wir nehmen Bestellungen aber gerne telefonisch, per Mail oder über das Kontaktformular an.

 
 

SINN UND WACHSEN
9. Viktor Frankl-Symposium an der Pädagogischen Hochschule Kärnten
Viktor Frankl-Hochschule
17. - 18. Oktober 2016

Die Dokumentation umfasst die Tonmitschnitte der Vorträge und ist
in CD-Form (CD-Set) erhältlich; die Verfügbarkeit von Einzelvorträgen
erfragen Sie bitte mit dem Kontaktformular.

Folgende Vorträge wurden aufgezeichnet:

Dr. Walter Kohl:
Viktor Frankl als Kraftquelle - ein Erfahrungsbericht

Dr. Boglarka Hadinger
Wachsen nach innen. Die Reife eines Menschjen und ihre Auswirkungen

Bischof Benno Elbs
Die Sehnsucht lockt zum Aufbruch

Mag. Karin Steinert
Sinnfindung in der eigenen Lebensgeschichte

 

BESCHREIBUNG DER VORTRÄGE

Vortrag Walter Kohl:
Walter Kohl berichtet in diesem Vortrag über seine ganz persönlichen Erfahrungen mit
den Gedanken Viktor Frankls und der Logotherapie. In den Jahren 2001 und 2002 befand
er sich in einer tiefen, vom Beinahe-Suizid geprägten Lebenskrise, in der die Gedanken
und Weisheiten von Viktor Frankl für ihn zu wahren Lebensrettern wurden.
Diese Lebenskrise entstand durch das fast zeitgleiche Zusammentreffen dreier großer
Krisen: die CDU Parteispendenaffäire, der Suizid seiner Mutter sowie das Zerbrechen
seiner ersten Ehe in den Jahren 2000 und 2001.
Frankl wurde für Walter Kohl zum Beispiel und Vorbild, wie Menschen sich aus
vermeintlicher Ausweglosigkeit, Sinnlosigkeit und dem, was er als „Opferland“ bezeichnet,
befreien können. Zentrale Aspekte sind neben dem eigenen Aufbruch in ein neues Leben
die Fähigkeit, sich mit der eigenen Biographie zu versöhnen und somit neuen Frieden mit
sich selbst zu finden sowie durch eine sinnzentrierte Lebensführung mehr Lebensfreude
und Kraft für die eigene Lebensgestaltung zu finden.

Vortrag Boglarka Hadinger:
Es gibt ein äußeres Wachsen und dieses ist sichtbar: an der Körpergröße eines Menschen,
an der Höhe und Ausdehnung einer Stadt, an der Mitarbeiterzahl einer Firma oder am
Kontostand eines Unternehmens. Es gibt aber auch ein anderes Wachsen: das innere
Wachsen (die Reife) eines Menschen. Dieses ist weniger sichtbar, viel eher spürbar für
alle. Inneres Wachsen spüren wir beispielsweise an den Zielen und Werten, an der
Beziehungsgestaltung und Konfliktlösung, am unkomplizierten Miteinander und ander
Atmosphäre eines Menschen. Mehr noch: unsere ganze Zukunft hängt vom inneren
Wachstum, also von der Reife jener Menschen ab, die Einfluss auf die Geschehnisse
haben oder haben werden.
Was sind die „Spielregeln“ und die größten Handicaps des äußeren und des
inneren Wachsens? Woran können wir inneres Wachstum erkennen und dieses unterstützen?
Was kann man selber tun, was die anderen und was überlässt man besser dem Schicksal?

Vortrag Bischof Benno Elbs:
Was bewegt den Menschen? Zu dieser Kernfrage der Motivationspsychologie
sollen zwei Aspekte besonders bedacht werden:
_ Die Sehnsucht „nach dem verlorenen Paradies“ bewegt einen Menschen im Innersten.
Sowohl lebensgeschichtlich wie auch im Blick auf Texte geistlicher Schriftsteller wird
deutlich, dass die Sehnsucht nach innerem Frieden, nach Verbundenheit und
Geborgensein menschliches Handeln bestimmt.
_ Der Traum, den jedes Leben in sich trägt, ist ein Ziel, das mich anzieht und im
Innersten bewegt. Es ist die Frage nach dem Warum meines persönlichen Lebens,
nach dem Traum, der meinem Leben inne wohnt oder anders gesagt, nach der Berufung meines Lebens.
Beides, die Sehnsucht nach dem verlorenen Paradies und die Sehnsucht, den „Traum meines Lebens“
einmalig und unverwechselbar leben zu können, führen zum Aufbruch und bringen uns auf den Weg.

Vortrag Karin Steinert:
Tag für Tag stehen wir vor den unterschiedlichsten Entscheidungen. Manche fallen uns
so leicht, dass wir oft gar nicht merken, dass wir überhaupt eine Entscheidung getroffen
haben. Manche Entscheidungen sind schwieriger und wir wissen nicht, wie wir zu einer
guten Lösung kommen können. Und an bestimmten Wendepunkten des Lebens stehen
wir vor so schwerwiegenden Entscheidungen, dass wir möglicherweise sogar davor
zurückschrecken. Aber in jedem Entscheidungsprozess steckt ein großes Wachstumspotential
und nicht nur die gefundene Lösung, sondern bereits der Weg dorthin bietet immer wieder
Gelegenheit, sich selbst näher zu kommen und sinnvoll mit der Situation umgehen zu können.
Der Vortrag soll diesen Prozess von Entscheidungsfindungen näher beleuchten und die darin
enthaltenen Wachstumspotentiale aufzeigen.

 

Nähere Informationen:
www.viktorfranklsymposium.at

 

 
 
 
 

Zuletzt angesehen