Zurück
Vor

Traumasensibles Yoga

Workshop von Regina Weiser

Artikel-Nr.: 2017-050 EV001

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

10,00 € *

Das Bestellen über den Onlineshop ist im Moment leider nicht möglich. Wir nehmen Bestellungen aber gerne telefonisch, per Mail oder über das Kontaktformular an.

 
 

TRAUMASENSIBLES YOGA
Workshop von Frau Regina Weiser am 8.12.2017
bei der 10. Fachtagung des Traumanetzwerkes Seelische
Gesundheit, Sachsen, "Trauma im Fokus"

Inhalt:     1 Audio CD, Laufzeit ca 79 Minuten
Preis:      EUR   10,00    

Produktbeschreibung  |  Inhalt:
Im Augenblick einer traumatisch wirkenden Bedrohung laufen subkortikale Prozesse
ab, die nicht durch klares Denken gesteuert werden. Sie werden präverbal
abgespeichert und hinterlassen Spuren im Körpergedächtnis. In der Regel führen
lebensbedrohliche Ereignisse, ob körperliche oder seelische Verletzungen, zu
eingefrorener Mimik und Gestik, zu muskulären Verspannungen und zu flachem Atem.
Diese Schutzhaltungen, einschließlich der Angst vor Kontrollverlust durch
Entspannung, sind zunächst normal, problematisch wird es erst, wenn sie in einem
Danach sich nicht auflösen.
Der Grundstein einer gesunden Entwicklung wird in den frühen Jahren durch sinnlich
erfahrbare körperbezogene Zuwendung und bald darauf durch körperliche Selbst-
ermächtigung geschaffen. Diese basale Stimulation durch die körpernahen Sinne ist
neben der ganzkörperlichen Ansprache eine der zentralen Heilungsquellen im Yoga.
Traumasensibles Yoga holt die Seele über die achtsame Wahrnehmung des Körpers
und seiner Bedürfnisse ab. Grenzen, aber auch die Eröffnung neuer Möglichkeits-
räume, lassen sich bei körperlichen Übungen leichter spüren als bei seelischen
Herausforderungen. Die durch Yoga ausgelöste körperliche Erfahrung von vertiefter
Atmung und flexiblerer Beweglichkeit hilft, neue Denkstrukturen zu etablieren.
Yoga wirkt bottom-up und top-down. Die Verbindung des Bewusstseins mit den
körpereigenen Ressourcen kann somit die Selbstwirksamkeit verstärken und zu
neuer Handlungskompetenz führen. Wenn die drei Energielieferanten des Yoga –
Bewegung, Atem und Bewusstsein – sich im Sinne einer Rückkopplungsschleife
gegenseitig positiv verstärken, kann ein posttraumatischer Wachstumsprozess
beginnen.      

Referentin:
Regina Weiser,  analytische Psychotherapeutin (DGIP); Yogalehrerin (MYI);  Trauma -
therapeutin (PITT; Ausbildung bei Luise Reddemann), Dozentin für  traumasensibles Yoga
(TSY); Dozentin bei der DPA Mitglied im SEN - Therapeuten-Netzwerk zur Begleitung bei
spirituellen Krisen; Mitglied der Clearingstelle für die Aufarbeitung des sexuellen Missbrauchs
im familiären Bereich.   Seit 2011 Privatpraxis in Freiburg;  ehrenamtliches Engagement in
der Flüchtlingshilfe in Freiburg

Weiterführende Informationen
http://www.traumasensiblesyoga.de/

 
 
 
 

Zuletzt angesehen